Guillaume Bijl

Sorry-Installationen, 2019

Für den Zwin Naturpark hat der Künstler Guillaume Bijl diesen Sommer eine neue, raumfüllende Installation geschaffen. Er hat sich hierbei von der touristischen Bildkultur an der Küste inspirieren lassen, die er mit kunsthistorischen Referenzen und Situationen aus dem Alltag in Verbindung bringt.

Guillaume Bijl ist eine Referenz in der zeitgenössischen belgischen Kunst und hat sich in den letzten 40 Jahren auch einen Ruf im Ausland erarbeitet.

Bijl fällt vor allem durch das Umgestalten von Ausstellungsräumen in bekannten Orte des Alltags auf, wie Fahrschulen, einen Supermarkt, ein Matratzengeschäft oder noch vor kurzem ein Casino (Play 2018, Kortrijk). Diese Inneneinrichtungen werden mit einem so durchtriebenen Auge fürs Details und auf stereotype Weise nachgebaut, dass beim Publikum ein Gefühl der Verfremdung entsteht und unsere Verbrauchergesellschaft in Frage gestellt wird.

Auch seine Sorry-Installationen geben den Zuschauern ein falsches Gefühl. Er kombiniert weit auseinanderlaufende Phänomene, so dass die Installationen zu einer Art Archäologie unserer Zeit werden. Da er in diesen Arbeiten von seinem bekannten Stil abweicht, benutzt er immer das kühle Wort “Sorry” als Titel

Praktisch?

Wann Vonn Sonntag 30. Juni bis Sonntag 15. September
Preis
  • Volwassenen:
    €10 online tot de dag voor bezoek - €12 aan de kassa
  • Kinderen 6-17 jaar: €5
  • Kinderen <6 jaar gratis
Tickets Kaufen Sie eine Eintrittskarte - normalen Eintrittspreis zum Park enthalten.